Nigeria: 2017 auf die Bedürfnisse der von bewaffneten Konflikten betroffenen Menschen reagieren

05. Mai 2017
Nigeria: 2017 auf die Bedürfnisse der von bewaffneten Konflikten betroffenen Menschen reagieren
Mütter, die durch Konflikte vertrieben wurden, halten ihre Kinder, während sie auf die Verteilung von Essen in einem Lager außerhalb von Maiduguri, Nigeria, warten. Foto: Mackenzie Knowles-Coursin

Jahrzehntelange bewaffnete Konflikte tragen weiterhin zur anhaltenden humanitären Krise in Nigeria bei. Die Gewalt im Nordosten, die auf die Nachbarländer übergreift, hat zu massiven Binnenvertreibungen geführt. Millionen wurden aufgrund der zunehmenden Instabilität verwundbar gemacht.

Das IKRK arbeitet weiterhin mit der Nigerianischen Rotkreuzgesellschaft (NRCS) und Freiwilligen der Gemeinde zusammen, um sicherzustellen, dass die grundlegendsten Bedürfnisse erfüllt werden. In den letzten Monaten des Jahres 2017 haben wir den von bewaffneten Konflikten betroffenen Menschen Nahrung, medizinische Versorgung und einen verbesserten Zugang zu sauberem Wasser bereitgestellt. Unsere Teams haben auch Personen besucht, die im Zusammenhang mit Konflikten inhaftiert wurden. Wir haben außerdem erfolgreiche Bemühungen bei der Verbreitung von Informationen über IHL und IHRL erlebt.

Schwerpunkte unserer Arbeit in Nigeria zwischen Januar und März 2017.

Bereitstellung von Nahrungsmitteln für 286 000 Menschen in den Regionen nordöstlichen und mittleren Gebieten.
 130 000 Patienten besuchten 23 vom IKRK unterstützte primäre Gesundheitszentren und 3 mobile Kliniken.
 1 880 Kinder, die an schwerer akuter Unterernährung litten, wurden behandelt.
 89 000 Vertriebene erhielten Zugang zu sauberem Wasser.
 Bau von 4 000 Notunterkünften für fast 24 000 Vertriebene.
 17 000 Inhaftierte wurden besucht, um ihre Lebensumstände und ihre Situation zu beurteilen.
 Mehr als 1 600 Armee- und Polizeikräfte erweiterten ihr Wissen über IHL und IHRL.

 

 Für detaillierte Information, lesen Sie den vollständigen Bericht zu unserer Arbeit in Nigeria in 2017.

Nigeria: Daten und Fakten, Januar bis März 2017 (PDF in englischer Sprache)