Was macht das IKRK mit Ihrem Geld?

Was macht das IKRK mit Ihrem Geld?

Das Budget des IKRK wird ausschliesslich aus freiwilligen Beiträgen finanziert. Das IKRK ist für jeden Beitrag dankbar, denn jede Spende ist wichtig. Dank Ihrer Grosszügigkeit können wir dazu beitragen, das Leid von Konfliktbetroffenen weltweit zu lindern. Sie ist Motivation für das IKRK-Personal in Genf und die Delegierten vor Ort.

 

93,5 % der Spenden werden direkt für die Arbeit des IKRK vor Ort verwendet.

 

90 Franken
ernähren eine vor einem Konflikt geflohene verletzliche Familie während zwei Monaten.
150 Franken
versorgen eine Gemeinschaft mit 80 Kanistern, um lebenswichtiges Trinkwasser aufbewahren und transportieren zu können.
500 Franken
bieten 40 durch Konflikt vertriebenen Familien vorübergehende Unterkünfte.

Finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen über Spenden an das IKRK, wohin Ihr Geld geht, Zweckbestimmung, Online-Spenden, Steuern und Datenschutz.

  • Wie setzt sich das Budget des IKRK zusammen?

    Die Gesamtausgaben des IKRK für das Jahr 2016 betrugen 1,67 Milliarden Schweizer Franken: 1,46 Milliarden für die Einsätze im Feld und 204 Millionen für den Hauptsitz.

    Für 2017 beläuft sich unser Spendenaufruf auf 1,82 Milliarden Schweizer Franken. Im Laufe des Jahres wird dieser Aufruf durch Budgeterweiterungen angepasst, wenn unvorhergesehene Situationen mehr humanitäre Einsätze erfordern.

    Das Budget ist in den letzten zehn Jahren zwar stetig gewachsen, doch da auch der Kostendruck auf unsere Ressourcen zunimmt, benötigen wir zusätzliche finanzielle Mittel, um der weltweit wachsenden Zahl an Männern, Frauen und Kindern zu helfen, die zwischen die Fronten geraten sind.

     

  • Wer finanziert das IKRK?

    Das IKRK finanziert sich aus freiwilligen Beiträgen.

    Das IKRK erhält Beiträge der Vertragsparteien der Genfer Konventionen (Regierungen), der Nationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, supranationaler Organisationen (wie der Europäischen Kommission) sowie öffentlicher und privater Spender. Hauptspender sind Regierungen; in den vergangenen fünf Jahren trugen diese im Durchschnitt zu rund 84 % des Budgets bei. Aber die Beiträge sind weiterhin freiwillig und das IKRK hat keine Garantie für einen langfristigen Bestand dieser Beiträge.

     

  • Wie berechnet das IKRK seinen Bedarf an Finanzmitteln?

    Das IKRK-Budget wird auf Grundlage von drei Faktoren ermittelt: die humanitären Bedürfnisse der betroffenen Menschen; die Möglichkeiten des IKRK, diesen Menschen Hilfe und Schutz zu bieten; sowie eine realistische Einschätzung der tatsächlich umsetzbaren Lösungen.

    Auf Grundlage dieser drei Faktoren können äusserst präzise Aktionspläne und Budgets erstellt werden. In den letzten zehn Jahren hat das IKRK eine durchschnittliche Umsetzungsrate seines projizierten Budgets von 90 % erreicht. Seit einigen Jahren wächst das operative Budget des IKRK kontinuierlich. 2015 war das Budget über 25 % höher als im Vorjahr.

  • Versucht das IKRK seine Spenderbasis zu diversifizieren?

    Das IKRK verfügt über eine Spendenstrategie für den Zeitraum 2012-2020. Im Rahmen dieser Strategie hält das IKRK fest, dass eine Diversifikation der Spendeneinnahmen notwendig ist; woran wir momentan arbeiten.

    Aufgrund der wachsenden humanitären Bedürfnisse der von Konflikt betroffenen Menschen und der Tatsache, dass das IKRK in unmittelbarer Nähe im Einsatz ist, steigt auch der Bedarf an finanziellen Mitteln kontinuierlich an.

    Im Rahmen seiner Spendenstrategie bemüht sich das IKRK um neue Wege, die Unterstützung durch traditionelle Geberländer zu verstärken und seine Finanzierungsquellen durch eine intensivere Zusammenarbeit mit aufstrebenden Ländern und bestimmten Bereichen des Privatsektors zu diversifizieren.

Haben Sie eine Frage über eine Spende ans IKRK oder über unsere Arbeit? Besuchen Sie unsere FAQ oder klicken Sie auf das Kontaktfeld unten.