Jordanien

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) unterstützt Syrer, die in Jordanien Zuflucht gesucht haben, und ihre Gastgemeinden, besucht Häftlinge, hilft Zivilisten und ausländischen Häftlingen, den Kontakt zu ihren Familien wiederherzustellen, fördert das HVR und unterstützt die Jordanische Rothalbmond-Gesellschaft. Die IKRK-Delegation in Jordanien ist auch ein wichtiger logistischer, Ausbildungs- und Flottenknotenpunkt für die Operationen des IKRK und trägt zur humanitären Hilfe in der Nahostregion und darüber hinaus bei.

Das Neueste
In Zahlen

In 2018

  • 31 000
    Menschen erhielten Lebensmittel und Hygieneartikel oder Barzuschüsse.
  • 186 000
    Menschen profitierten von den Wasserprojekten des IKRK.
  • 15 136
    Telefonate für syrische Flüchtlinge wurden ermöglicht, um den Kontakt zu ihren Familien aufrechtzuerhalten.
  • 1 202
    Häftlinge wurden bei 58 Besuchen in 21 Haftanstalten einzeln betreut.
  • 1 615
    Mitglieder der Streitkräfte und Sicherheitskräfte, der nationalen Behörden, der Wissenschaft, der Medien und der islamischen Kreise nahmen an Sitzungen/Events zum HVR teil.
  • 900
    Mitglieder des Gesundheitspersonals erhielten eine spezielle Gesundheitsschulung.