Sei mit dabei: Unterstützung für Menschen in Afghanistan und die Arbeit des IKRK weltweit.

Sei mit dabei: Unterstützung für Menschen in Afghanistan und die Arbeit des IKRK weltweit.

Das IKRK ist seit 35 Jahren in Afghanistan präsent. Es arbeitet eng mit der Afghanischen Rothalbmondgesellschaft (ARCS) und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFCR) zusammen.
Article 30. August 2021 Afghanistan

Die ARCS engagiert sich anhand eines umfassenden Netzwerks an lokalen Niederlassungen, Freiwilligen und Gesundheitseinrichtungen in den 34 afghanischen Provinzen und erreicht so über 10 Prozent der afghanischen Bevölkerung mit prinzipienbasierten humanitären Einsätzen. Sie hat über die Konfliktgrenzen hinweg bei allen afghanischen Bevölkerungsgruppen Vertrauen und Akzeptanz aufgebaut.


Diese unsicheren Zeiten sind nicht leicht für die afghanische Bevölkerung und für das IKRK stellt sich die Frage, wie gut prognostiziert werden kann, was nach diesen Zeiten passiert. Das IKRK steht entschieden hinter dem afghanischen Volk, um Männern, Frauen und Kindern zu helfen, mit der Situation in Afghanistan umzugehen.

Jetzt anmeldenund mehr erfahren

Weltweit arbeiten 17 780 Personen in über 100 Ländern für das IKRK im Feld (Stand 2020). Unsere Arbeit umfasste eine Reihe von Programmen, die von wirtschaftlicher Sicherheit, dem Schutz der Schwachen und der Förderung des Rechts bis zu Erster Hilfe und Spitalversorgung und der Wiederherstellung der Familienbande sowie forensischer Dienstleistungen reichen. 2020 wurden 1,69 Mrd. Schweizer Franken für Einsätze im Feld ausgegeben. Die sieben grössten Einsätze sind Syrien, Jemen, Südsudan, Irak, Nigeria, Kongo und Afghanistan.

jetzt für den IKRK-Newsletter anmelden

 

Drei gute Gründe, das IKRK zu unterstützen


1. Unser historisches Mandat: Das IKRK ist eine neutrale, unparteiliche und unabhängige humanitäre Organisation, die von den Staaten mit den Genfer Konventionen von 1949 und deren Zusatzprotokollen von 1977 beauftragt worden ist, die Betroffenen bewaffneter Konflikte zu schützen und ihnen zu Hilfe zu kommen.

2. Wir sprechen mit allen Konfliktparteien: Warum? Weil es Leben rettet: Die Kommunikation mit bewaffneten Gruppen hilft uns dabei, betroffene Menschen sicher zu erreichen und die Gruppierungen daran zu erinnern, Schulen, Spitäler und medizinisches Personal zu respektieren. Wir können darauf bestehen, dass Zivilisten geschützt und Inhaftierte angemessen behandelt werden. Ausserdem können wir sicherstellen, dass wir als neutrale und unparteiliche Organisation akzeptiert werden.

3. Wir liefern Ergebnisse: Über 4 Mio. Menschen erhielten Nahrungsmittel bzw. Unterstützung zum Kauf von Nahrungsmitteln, mehr als 34 Mio. Menschen erhielten Zugang zu sauberem Wasser, angemessenen sanitären Einrichtungen oder Unterstützung zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Im Bereich der Gesundheitsversorgung erhielten 599 Spitäler Material und andere Unterstützung, darunter 101 Spitäler, in denen IKRK-Personal zur Unterstützung oder direkten Beobachtung einsetzt wurde; dabei wurden 132 736 Operationen und mehr als 4 Mio. Konsultationen durchgeführt. Ausserdem konnten wir 1 049 Personen, darunter 892 Kinder, wieder mit ihren Familien zusammenführen und 1 043 Haftanstalten besuchen.
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie neueste Nachrichten über das IKRK weltweit sowie aktuelle Möglichkeiten, uns zu unterstützen: