Aserbaidschan

In Aserbaidschan unterstützt das IKRK die Familien vermisster Personen und hilft Häftlingen, die aus Konflikt- oder Sicherheitsgründen festgehalten werden oder anderweitig gefährdet sind. Wir reagieren auf Gesundheitsprobleme wie Tuberkulose in Gefängnissen und beobachten die Situation der Gemeinden an der Grenze zu Armenien.

Das Neueste
In Zahlen

In 2017

  • Für 4 300
    Menschen wurde der Zugang zu Wasser wiederhergestellt oder verbessert.
  • 1 800
    Personen wurden über sichereres Verhalten vor, während und nach dem Beschuss/Granatenbewurf informiert.
  • 1 400
    Familien haben von Bargeldzuwendungen profitiert.
  • 1 200
    Angehörige von vermissten Personen erhielten psychologische Unterstützung bei Gedenkveranstaltungen, Gruppensitzungen oder individuellen Hausbesuchen.
  • 320
    Personen wurden in Erster Hilfe geschult.