Afghanistan

Das IKRK reagiert auf den Afghanistan-Krieg, indem es verwundeten und behinderten Menschen hilft, Krankenhäuser unterstützt, Gefängnisbesuche durchführt und Häftlingen hilft, den Kontakt zu ihren Familien aufrechtzuerhalten, die Durchführung von Kriegshandlungen überwacht und Verletzungen des humanitären Völkerrechts verhindert, Wasser und Abwasser verbessert, das humanitäre Völkerrecht fördert und den afghanischen Roten Halbmond unterstützt

Das Neueste
In Zahlen

Zwischen Januar und Juni 2021

  • 49 500
    verwundete Patienten wurden in cen 416 vom IKRK unterstützten oder von ARCS betriebenen Gesundheitseinrichtungen behandelt.
  • 42
    Erste-Hilfe-Kursen wurden im ganzen Land durchgeführt, in denen 550 Menschen geschult werden konnten.
  • 79 953
    Patienten konnten in den sieben vom IKRK unterstützten Zentren für physische Rehabilitation betreut werden.
  • 129 654
    Physiotherapie-Stunden wurden für Patienten aus dem ganzen Land geleistet.
  • 26 927
    Häftlinge erhielten in 34 Haftanstalten Hygieneartikel.
  • 4 543
    Häftlinge erhielten Zugang zu Gesundheitsdiensten
  • 49 650
    Menschen erhielten verbesserten Zugang zu Wasser, unter anderem die Bewohner von Lashkar Gah und Jalalabad.

Engagieren Sie sich

Spenden Sie jetzt